Chor

Chor-Supersonic-96

Den Chor „SuperSonic e.V.“ gibt es seit 2004, als 8 Sängerinnen und Sänger sich entschlossen, einen neuen Chor zu gründen und ihrem Hobby, dem Singen, eine gemeinsame Basis zu geben. Im September war es dann soweit, dass nach der Vereinsgründung die Suche nach einer musikalischen Leitung von Erfolg gekrönt wurde. Schon nach der ersten Probe war man sich einig, dass Claudia Haake eingestellt wird und in Zukunft für den musischen Bereich des Chores zuständig sein sollte. So wurde fleißig geprobt und es fanden sich immer mehr Menschen, die auch nicht nur unter der Dusche singen wollten. Schon kurze Zeit später gab es den ersten Auftritt beim Heimfelder Stadtteilfest. Es folgte dann schnell die Anfrage, für den alljährlichen Neujahrsempfang und seitdem finden sich im Terminkalender von SuperSonic zwei feste Auftrittstermine im Jahr, die immer mehr ergänzt werden durch verschiedene Auftritte bei privaten und öffentlichen Festen. Belohnt wurde die bisherige Arbeit durch den „Heimfeld Preis“, der dem Chor 2007 verliehen wurde.

Thomas gibt den Groove vor

Thomas gibt den Groove vor

Im Jahr 2012 übernahm Thomas Gürtler die musikalische Leitung. Thomas Gürtler verbrachte seine Kindheit in einem kleinen Dorf der mecklenburgischen Seenplatte. Das Ausprobieren verschiedener Musikinstrumente führte ihn schließlich zum Musikstudium nach Halle (Kirchenmusik) und Weimar (Komposition). Nach langjähriger Tätigkeit als Chorleiter, Organist und Arrangeur in Halle lebt er jetzt in Hamburg. Hier arbeitet er als Kirchenmusiker für Popularmusik im Stadtteil Harburg.